fbpx
  • Hammer Hummus

Selbstgemachter Hummus mit Honig

Hummus ist eine wahrliche Spezialität aus dem Orient, die glücklicherweise im Laufe der Zeit bis nach Westeuropa gelangt ist. Hummus schmeckt nicht nur super lecker, sondern ist auch vielseitig einsetzbar, total gesund und einfach zu machen. Hoch lebe der Hummus!

 

Hmm Hummus!

Das Wort „Hummus“ stammt aus dem Arabischen und bedeutet „Kichererbse“. Das liegt nahe, denn Hummus ist lediglich verfeinertes Kichererbsen Püree. Die Kichererbse hat eine Menge guter Eigenschaften: viele Vitamine, Magnesium, Eisen, Zink und ein sehr hoher Anteil an Eiweiß. Außerdem enthält die Kichererbse zahlreiche Ballaststoffe und trägt so zur Darmgesundheit bei. Hummus ist mit seinem rauchigen, markanten Geschmack eine echte Delikatesse. Neugierig geworden?

 

Und so geht’s: 

Ihr braucht:

  • 150g Frombee Honig
  • 100g Tahin (Sesampaste)
  • 1 Prise Chillipulver
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • Sesam zum Garnieren

Schritte:

Einfach alle Zutaten und Gewürze verrühren.

Vorgekochte Kichererbsen aus dem Glas können natürlich auch verwendet werden. Das spart Zeit und schmeckt mindestens genauso gut!

Ein Rezept – unzählige Varianten!

Der süß-scharfe und leicht bitter-nussige Geschmack ist der Hammer! Passt auf dünne getoastete Brotscheiben, auf Croissants, als Blätterteigfüllung, zum Ziegenkäse, zu gegrillten Lammkoteletts etc.

Frombee Orangenblütenhonig
zum shop

From nature to you!

Hammer Hummus!

Hummus wird in seinen Ursprungsregionen üblicherweise mit Pita (Fladenbrot) gegessen, schmeckt aber auch mit Karotten, Gurke, im Salat, Quinoa und noch vielem mehr.

Im Libanon, Israel und Syrien zählt Hummus zu den Nationalspeisen.

Durch den hohen Zink- und Proteingehalt ist Hummus besonders für Vegetarier und Veganer eine geeignete Mahlzeit.

zurück zur Übersicht